babydriver

Baby Driver – Musik befeuert Handlung

Published On Februar 14, 2018 | By redaktion | Filme, Tipps

Musik und Film – das ist nicht zwangsläufig Musical. Was Edgar Wright, Regisseur und Autor von „Shaun Of The Dead“ und „Hot Fuzz“, gelungen ist, ist einzigartig. Angefixt vom The Jon Spencer Blues Explosion-Ohrwurm „Bellbottoms“ (1994) sehnte er sich schon vor Jahren danach, eine Verfolgungsjagd auf Basis dieses Hits zu choreografieren. Jetzt dreht sich ein ganzer Film um den jungenhaften Fluchtwagenfahrer Baby (Ansel Elgort), der im Auftrag von Doc (Kevin Spacey) dessen Räuber sicher vom Tatort bringen soll. Die meisten Szenen des Films unterwerfen sich dem Takt der Musik, die Baby mit seinem MP3-Player abspielt, um seinen Tinnitus zu übertönen. Die Musik ist das Blut, das hier durch die Venen der Schauspieler und der Story fließt. „Baby Driver“ ist keine gewöhnliche Gangsterkomödie mit Verfolgungsjagden. Dieser Film ist ein ausgeklügeltes Meisterwerk an Actionkino mit einem famosen Soundtrack. Mehr davon!

Text: Peter Parker Bild: Sony Pictures

Information!
„Baby Driver“ (Sony Pictures)
babydriver-movie.com

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.