broilers

Broilers – 2017 ist das Jahr der Broilers

Published On Dezember 11, 2017 | By redaktion | Magazin

Wer das Düsseldorfer Quintett in diesem Jahr noch einmal live sehen möchte, muss sich ranhalten. Der Ticketverkauf für die Dezember-Shows läuft hervorragend. Denn es hat sich im Laufe von 2017 bewahrheitet, was Sammy Amara, Sänger, Texter und Komponist der Band bereits vor einem Jahr über die aktuellen Stücke von „(sic!)“ sagte: „Unsere neue CD ist eine Art Broilers-Best-Of geworden, mit Liedern, die jetzt noch keiner kennt. Ein Lieblingsalbum in Gründung!“ Mit Hits und Hymnen aus der langjährigen Bandgeschichte und einigen ´special guests´ sind die Broilers im Dezember nochmals unterwegs. Über Gestern, Heute und Morgen sprachen wir vorab mit einem gutgelaunten Sammy.

Spätestens seit den Erfolgsalben „Santa Muerte“ und „Noir“ sind die Broilers als ehemaliger Szeneact im Mainstream angekommen. Die aktuelle CD „(sic!)“ schaffte es auf Platz Eins der deutschen Charts, erreichte Goldstatus und wurde mit einem ECHO Musikpreis ausgezeichnet. Wurden damit die Erwartungen der Band erfüllt?
Wir lassen es einfach laufen und mussten uns für den Erfolg nicht verstellen. Natürlich hatten wir Glück bei dem, was wir von Herzen machen. Stillstand ist immer ein Rückschritt, deshalb gehen wir immer neue Wege, aber wir wissen wo wir herkommen und vergessen das nicht. Unsere Erwartungen wurden nicht erfüllt, sie wurden ganz klar übertroffen. Der ECHO, einfach unvorstellbar, ein Hammer.

Auf vielen ausverkauften Konzerten feierten über 160.000 Fans im Frühjahr die Band, die im Sommer auf den größten Festivals der Republik gastierte und mit ihren eigenen Open Airs im Juli 26.000 Fans in Dresden und Berlin glücklich machte. Welche Höhepunkte gab es dabei?
Zugegebenermaßen jeder einzelne Abend, aber natürlich besonders die Show in der Kölner Lanxess Arena und die beiden Open Air-Veranstaltungen u.a. mit Flogging Molly als Co-Headliner.

Wird es so langsam Zeit für ein Broilers-Best Of-Album? Oder tendiert „(sic!)“ tatsächlich in diese Richtung?
„Santa Muerte Live Tapes“ aus dem jahr 2012 ist ja so eine Art verstecktes Best-Of-Album. Wenn ich mir „(sic!)“ im Kontext der bisherigen Alben seit dem Debüt „Fackeln im Sturm“ aus dem Jahr 1997 ansehe, dann ist „(sic!)“ zumindest so eine Art Best Of der Broilers-Tugenden. Das findet sich dort konkret wieder: Eine Basis aus Punkrock, ein wenig Ska und Pop und in Verbindung mit Pathos. Alles was auf dem Album zu finden ist, finden wir perfekt umgesetzt und richtig. Aber derzeit nutzen wir die Zeit lieber für Proben und lockere Aufnahmen von Ideen für ein neues Studio-Album.

Mit Skull & Palms Recordings habt Ihr Euer eigenes Label gegründet, nur noch der Vertrieb läuft über Warner Music. Welche Gründe haben Euch dazu bewogen und seid ihr mit dem Ergebnis bis dato zufrieden?
Zunächst ging es darum, die Abläufe bei den Broilers zu optimieren. Wir wußten, dasss uns viel Arbeit erwartet, aber es fühlt sich bis jetzt absolut richtig an. Den Mehraufwand haben wir also nicht bereut.

Wie bewertest Du persönlich den Ausgang der Bundestagswahl 2017?
Intuitiv möchte ich sagen schlimm, aber dann erinnere ich mich wieviele % nicht die AFD gewählt haben. Man muss jetzt versuchen mit allen zu sprechen, soweit dies möglich ist, Ängste nehmen und das Positive der Demokratie aufzeigen.

Wo und wie verbringst Du Weihnachten? Machst Du Geschenke?
Ich habe leider nicht viel Zeit an Weihnachten, da wir ja bis zum 29. Dezember auf Tournee sind. Ich werde einen Abend bei meinen Eltern und einen Abend bei meiner Freundin sein. Dann steige ich wieder in den Bus und feiere dort mit dem Rest der Band. Geschenke mochte ich als Kind schon, sie gehören zu Weihnachten einfach dazu.

Wie und wo entspannst Du im Urlaub am besten?
Nach den Open Air-Shows im Sommer war ich in Spanien und habe es erstaunlich schnell geschafft zu entspannen. Am Pool, mit einem Bier in der Hand, bei gutem Essen und möglichst wenig Gedanken an die Musik ging es ganz einfach.

Was hat es mit der ´Salty Dog Cruise´ im April 2018 auf sich?
Es ist eine Schiffsreise, die zum vierten Mal von Flogging Molly veranstaltet wird. Es geht von Miami zu den Bahamas und wieder zurück. Außer uns werden u.a. The Offspring und The Buzzcocks mit dabei sein. Eine gute Sache unter Freunden. Und es macht sicher mehr Spass in der Karibik zu cruisen als auf dem Rhein rumzuschippern…

Text: Frank Keil Bild: PR/Robert Eikelpoth

Saarlandhalle, Saarbrücken
Freitag, 08. Dezember, 20.00 Uhr
broilers.de

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.