Die Kultur trauert um Tomi Ungerer

Tomi Ungerer // Copyright: Tomi Ungerer

Im Alter von 87 Jahren starb der vor allem für seine Kinderbuch-Illustrationen bekannte Künstler Tomi Ungerer. Mit seinen über 140 veröffentlichen Zeichenbüchern und zahlreichen anderen Werken gilt der überzeugte Elsässer als einer der prägensten Satiriker seiner Zeit. 2003 wurde er vom Europarat zum ersten Borschafter für Kindheit und Bildung ernannt. 2007 wurde in seiner Geburtsstadt Straßburg ein Museum zu seinem Leben und Werk eröffnet. Er illustrierte unter anderem für die Times und den New Yorker und reiste viel durch die Welt, bevor er die USA für sich entdeckte. Besonders provokativ waren seine erotischen Illustrationen, die dem ein oder anderen sicher heute noch die Schamesröte ins Gesicht treiben. Eine Vielzahl von Eigenschaften wurden ihm Zeit seines Lebens gegeben: Kinderbuchautor, Satiriker, Pornograf, Lebenskünstler, Realist, Moralist und viele mehr. Insgesamt spricht sein Werk für sich und zeigt am besten welche davon zutreffen.

CityCard zur Tomi Ungerer Ausstellung 2008 in Merzig

Foto: Tomi Ungerer, Drawing from The Underground Sketchbook

www.tomiungerer.com

null

null