#GESUNDESEXUALITÄT – Kommst Du oder kommst Du nicht?

Published On Mai 1, 2017 | By Javad | Queer

Wer ist für Deinen Orgasmus zuständig? Oder allein auch schon für die Qualität Deines Sexlebens? Gute Frage, nicht? Und wie lautet Deine Antwort bevor Du weiter liest?

Im Sexualcoaching erfahre ich immer wieder von Frauen, dass sie beim Sex selten und unbeständig zum Orgasmus kommen. Manche sind sich nicht sicher, ob dass was sie erleben Orgasmen sind. Wiederum andere sind sich sicher, dass sie noch nie einen Orgasmus hatten.

Sehr schnell wird da dem Sexpartner zumindest ein Teil der Verantwortung zugeschoben: „Er will eben immer so früh eindringen“ oder „Er kommt eben so früh“ bzw. „Vorspiel mag er nicht so lange“ und „Ein Orgasmus ist auch nicht alles“. Natürlich stimmt zumindest letzteres, jedoch fühlt sich erfüllender, atemberaubender, belebender und erhebender Sex anders an, oder?

Tatsächlich kommen hier verschiedene Faktoren zusammen. Das Gegenstück muss passen, klar, aber weißt Du wirklich selber, wie Du Dich einem Orgasmus öffnen kannst? Kannst Du äußern und dafür einstehen, was Du brauchst? Weißt Du überhaupt, wozu Dein sinnliches Lustnetzwerk in Deinem Körper alles in der Lage ist und wie Du es weckst?

Natürlich kann der richtige Liebhaber mit fantastischen Fähigkeiten Dich über alte Grenzen hinweg zu neuen Ufern der Lust und Ekstase führen. Die Frage ist doch aber: Willst Du wirklich so lange warten und hoffen, dass der Superlover auftaucht und Dich aus dem Dornsröschenschlaf vögelt? Die Realität sieht doch eher so aus, dass die meisten sich mit mittelmäßigem Sex zufrieden geben und darauf hoffen, dass sich irgendwie etwas zum besseren entwickelt.

Eine viel schnellere und sichere Alternative wäre es doch, Deine Orgasmusfähigkeit zu trainieren. Ja, Du liest richtig: Orgasmus kann man lernen. Und ehrlich gesagt muss man das sogar. Hinzu kommt, dass Orgasmus nicht gleich Orgasmus ist – weder bei Frauen noch bei Männern. Aber um in erweiterte Bereiche Deines sexuell-sinnlichen Erlebens zu gelangen, musst Du alte Wege verlassen und Dich für Neues öffnen. Dies geht am besten im intimen Rahmen des Solosex oder in der sicheren Situation einer professionellen Sexological Bodywork Sitzung.

Eigenverantwortung hört beim Sex nicht auf! Im Gegenteil – wenn Du Dein volles sexuelles Potenzial erforschen und kennen lernen willst, dann ist es höchste Zeit, Dich selbst darum zu kümmern. Und eines ist sicher: Spaß machen wird jeder Schritt auf dieser Forschungsreise.

Information!

Dr. Rouven Gehr
ist Kulturanthropologe und arbeitet als Paartherapeut und Sexological Bodyworker in der Beziehungsschule Saarbrücken. Potentialentfaltung und Erfüllung in Beziehung, Persönlichkeit und Sexualität. www.beziehungs-entfaltung.de
www.facebook.com/beziehungsmanagement/

 

About The Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.