JiS-Tipp: Besonderheiten bei Auszubildenden

Published On Juni 1, 2017 | By redaktion | Jobs im Saarland, Recht, Tipps

Viele arbeitsrechtliche Besonderheiten ergeben sich im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Auszubildenden. Hier greift insbesondere das Berufsbildungsgesetz (BbiG) und das Jugendarbeitsschutzgesetz (JarbSchG). Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses.

Kündigung während der Probezeit

Eine Kündigung des Berufsausbildungsverhältnisses kann jederzeit ohen Kündigungsfrist erfolgen, § 22 Abs. 1 BBiG

Kündigung nach der Probezeit

Nach der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis nur gekündigt werden:
1. aus wichtigen Grund ohne Einhalten der Kündigungsfrist
2. von Auszubildenden mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen, wenn sie die Berufsausbildung aufgeben oder sich für eine andere Berufstätigkeit ausbilden lassen wollen.

Aufhebungsvertrag

Den Parteien steht es weiter frei einen Aufhebungsvertrag zu vereinbaren, dass kann insbesondere nach der Probezeit eine Möglichkeit sein, wenn kein wichtiger Kündigungsgrund vorliegt. Wichtig ist auch hier die jeweilige Kammer zu beteiligen, da ein weitere Ausbildung für den Auszubildenden in irgendeiner Form (wenn auch nicht in diesem Betrieb) gesichert werden sollte.

Form

Sowohl Kündigung als auch Aufhebungsvertrag müssen schriftlich (§ 126 BGB) erfolgen. Soweit Auszubildene Minderjährig sind gilt in der Regel die Unterschrift der Erziehungsberechigten bzw Betreuer. Wichtig die jeweilige Kammer (z.B. HK, IHK) muss involviert und informiert werden.

Information!

Über die Autorin:

Maria Dimartino ist Rechtsanwältin mit Interessenschwerpunkten Individual- und Kollektivarbeitsrecht, Datenschutz und Neue Medien. Den Fachanwaltslehrgang im Arbeitsrecht hat Sie erfolgreich absolviert. Sie ist als selbstständige Rechtsanwältin und Referentin bundesweit tätig.

Mehr Informationen unter: www.jurvita.de

Bild: Maria Dimartino

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.