MiA – Comeback des Alternative-Quartetts

Das 1997 in Berlin von Sängerin Mieze Katz und Gitarrist Andy Penn gegründete Elektro-Pop-/Pop-Rock-Quartett MiA hat nach dem sechsten Studioalbum 2015 eine langjährige Pause eingelegt. Mit den 11 Titeln des aktuellen Longplayers „Limbo“ meldet sich die Band zurück und hat sichtlich Spaß am kreativen Neustart. Mit neuem Management, Label und Produzent Mic Schröder haben MiA auch ihre Arbeitsweise geändert. Alle Stücke zwischen dem titelgebenden „Limbo“ über „Richtig Im Falschen“ und „Crash“ bis hin zu „No Bad Days“ entstanden gemeinsam. Mieze, Andy sowie Bassist Robert Schütze und Schlagzeuger Gunnar Spies haben gemeinsam zurückgeschaut und gleichzeitig Pläne für die Zukunft gemacht. Sie haben ihre eigene Idee von alternativem Pop mit stilistischen Ausflügen umgesetzt und neben der aktuellen Single „No Bad Days“ u.a. mit „Kopfüber“ mehr als einen hitverdächtigen Song im Gepäck. Und die Lust auf gemeinsame Musik dürfte auch bei alten und neuen Fans auf offene Ohren treffen.

Text: Frank Keil Bild: Band

MiA „Limbo“ (Four Music/Sony Music)