„Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ vom PopRat Saarland

„Pictures of Pop (PoP) – Fotografie in der Popkultur“ heißt das Ausstellungsfestival, in dem der PopRat Saarland vom 30. August bis April 2020 in über 40 Ausstellungen im ganzen Saarland insgesamt weit über 1.000 Fotos der Popkultur von über 130 Fotografinnen und Fotografen präsentiert. Schirmherr von „Pictures of Pop“ ist Ministerpräsident Tobias Hans.

„Mit diesem Ausstellungsreigen führen wir den Besucherinnen und Besuchern ohne große Worte die enorme Bandbreite, kommunikative Wirkkraft, emotionale Strahlkraft und atemberaubende Kreativität dieser Kultur des Jetzts vor Augen“, sagte der Vorsitzende des PopRates Saarland und Kurator des „Pictures of Pop“, Peter Meyer, in einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Ausstellungsfestivals im Historischen Museum Saar in Saarbrücken. „Zudem bieten wir spannende, wuchtige, witzige, leise und laute Ausstellungen, teils plakativ, teils mit Tiefgang, teils beides. Zugleich demonstrieren wir als PopRat, was ein funktionierendes und belastbares Netzwerk alles leisten kann, wenn Spirit und Ziele stimmen.“

Saar Rock History faces – Foto Roland Helm – Motiv Gerd Schneider

Neben den erwartbaren Ausstellungen mit Live-Fotos von Bands, Band-Porträts, Popkultur-Macher-Porträts und Cover Art-Fotos – diese freilich auf höchstem Niveau – präsentiert „PoP“ auch spannende Fotos von Themen wie Phantastik, Urban Art/Street Art, Tanz, Festivalkultur, Musical oder Randthemen der Popkultur, wie etwa die Hinterlassenschaften, die „Leftovers“ eines Popevents, Popstars vor der (amerikanisierten) Popkultur, die Pin Up-Szene und vieles mehr.

Für alle Ausstellungen ist der Eintritt frei. Selbst die „Popstars vor der Popkultur“ (Freitag, 30. August bis Sonntag, 24. November), die im Lesesaal innerhalb des Historischen Museums Saar gezeigt wird und deshalb keinen eigenen Zugang hat, wird an bestimmten Tagen frei zugänglich sein.

Urban Art – Tag vs. Nacht – Kann Kunst illegal sein – Foto Seepia Fotografie

Besonderes Highlight: 10 Jahre POPSCENE Ausstellung „Covers of Pop“

Mai 2015 / Foto: Elena F. Barba

Im August 2009 erblickte SAARSCENE (2017 in POPSCENE umbenannt), das total umsonste Popkulturmagazin, das Licht der publizistischen Welt. Während anfangs noch mit US-amerikanisches Covermodels gearbeitet wurde, entwickelte sich just in dieser Zeit eine sehr quirlige Fotografen- und Modelszene in der Region. Dank neuer, erschwinglicher Digitalkameras, war es neben den Profis nun auch ambitionierten Amateurfotografen möglich, mit vergleichsweise günstigem Equipment gute Ergebnisse zu erzielen.

Mit einem schillernden Rundum-Programm werden wir im Rahmen des Pictures of Pop nicht nur das Jubiläum feiern, sondern auch unsere einzigartigen Covers zeigen. Jedes erzählt eine Geschichte aus 10 Jahren POPSCENE!

Alle Infos unter pop19.de