Salzburg – Ein Paradies für Kulturreisende

Salzburg ist die Landeshauptstadt des gleichnamigen Landes der Republik Österreich. Die barocke Kirchen-Stadt zählt heute knapp 154.000 Einwohner und ist als viertgrößte Stadt Österreichs von Deutschland aus mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur, Tradition und Moderne harmonieren hier auf kleinstem Raum. Die Universitätsstadt (Alte und Neue Universität), in der auch viele Kongresse stattfinden, lässt hinsichtlich ihrer Übernachtungsmöglichkeiten keine Wünsche offen. Was die Reiseplanung angeht, erhält man alle notwendigen Informationen von der Tourismus Salzburg GmbH, entweder in der Auerspergstraße 6 oder im Internet unter www.salzburg.info

Ganz Salzburg. Eine Karte. All Inclusive! Mit diesem Slogan wirbt die Salzburg Information für die SalzburgCard, mit der man Sehenswürdigkeiten & Museen kostengünstig zwischen 24h-72h entdecken kann. Sie bietet einmalige Gratis-Eintritte in alle Sehenswürdigkeiten & Museen, freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, Ermäßigungen bei kulturellen Veranstaltungen und Vergünstigungen bei vielen Ausflugszielen.

Altstadt als Weltkulturerbe

Der unvergleichliche Charme des Salzburger Stadtbildes und die zahlreichen Kulturdenkmäler veranlassten die UNESCO im Jahr 1997, die Altstadt zum Weltkulturerbe zu erklären. Wolfgang Amadeus Mozart, Salzburgs berühmtester Sohn, 1756 hier geboren, prägt die Stadt: Sein Geburtshaus in der Getreidegasse, das Wohnhaus am Makartplatz und seine Musik zählen zu den Höhepunkten eines Salzburg-Besuchs. Kultur auf höchstem Niveau bieten daneben vor allem die Salzburger Festspiele in den Festspielhäusern, die Sommerfestspiele, die Sommerszene und der Jazz-Herbst. Ein Muss sind natürlich Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Mirabell (Garten und Trauungssaal), der Kapuzinerberg mit dem ehemaligen Haus des Schriftstellers Stefan Zweig, die Festung Hohensalzburg, das DomQuartier, Hellbrunn, das Museum der Moderne auf dem Mönchsberg (bequem mit dem Mönchsbergaufzug zu erreichen), die Sound Of Music World und die Salzburg Stadt Schiff-Fahrt. Wer dann eine Pause von der Kultur braucht, sollte einen Blick in den Salzburg Guide werfen. Unter www.my-salzburg-guide.at erfährt man alles zum Thema Shopping, Eating & Art. Ein zwangloser Bummel durch die Altstadt und die angrenzenden Stadtbezirke lohnt immer. Salzburg verzaubert mit romantischen Durchhäusern und Innenhöfen, mit plätschernden Brunnen und einem imposanten Bergpanorama. Die verwinkelten Gassen, die großzügigen Plätze und die prachtvollen Schlösser mit ihren eleganten Gärten ziehen seit Jahrhunderten Reisende aus aller Welt in ihren Bann. Bis heute hat sich die Stadt an der Salzach so ihre Anziehungskraft bewahrt.

Liebe zum Genuss

Kleiner Brauner, Melange oder Einspänner, die Liste der Kaffeespezialitäten ist lang. Dazu eine Mehlspeise, Sacher Torte, Apfelstrudel oder Salzburger Nockerl. Gastfreundschaft wird gepflegt, ganz gleich, ob sie in eines der berühmten Kaffeehäuser, in ein bodenständiges Wirtshaus oder ein Haubenrestaurant einkehren. Wer Braukunst mag, der sollte auf jeden Fall den Augustiner Bräu im Kloster Mülln besuchen. Auch das Sternenbräu und die Stiegl-Brauwelt (mittlerweile ist Stiegl die größte Privatbrauerei Österreichs) lohnen den Besuch. Ebenso der Hangar 7, der mit seiner imposanten Sammlung an Flugzeugen in avantgardistischer Architektur moderne Kunst und Spitzengastronomie verbindet.

Veranstaltungs- und Event-Höhepunkte

Die Salzburger Festspiele – Musikfestival mit Weltruhm, Pfingstfestspiele vom 07. -10. Juni, die Festspiele im Sommer, 2019: Die Mythen der Antike, 199 Aufführungen in 43 Tagen an 16 Spielstätten zwischen 20. Juli und 31. August – machen Salzburg zu etwas ganz Besonderem. Abseits von Oper, Konzert und Theater ist sich die Metropole auch seiner Identität als kreative Kunststadt bewusst, die einen Gegenpol zur Hochkultur erlaubt. Alternativen findet man vor allem in der ARGE Kultur (https://www.argekultur.at), dem Rockhouse (http://www.rockhouse.at). Mit neuen Themenwegen lässt sich das Creative Salzburg umfassend erkunden: Zwischen 17.-29. Juni bietet z.B. die Sommerszene Avantgardistische Tanz- und Theaterkunst (www.szene.-salzburg.net) Auch das Festungsmuseum, das Museum der Moderne und das DomQuartier locken mit Sonderausstellungen und nahmhaften Kooperationen (wwwsalzburg.info/creative). Ebenfalls große Bedeutung genießt die internationale Sommerakademie der Bildenden Künste. Auch „The Sound Of Music“ ist ein immerwährender Evergreen. Der mit fünf Oscars gekrönte Film erfreut sich seit seinem Kinostart 1965 ungebrochener Beliebtheit, besonders bei Touristen aus Japan und den USA. In Salzburg und Umgebung gedreht, kann man in einer Ausstellung und in einem Musical der wahren Geschichte auf den Grund gehen.

Text: Frank Keil | Fotos: Tourismus Salzburg GmbH