Weinberg Serie

Serienspecial: TV-Serien – 3:1 für UK

Published On Dezember 1, 2016 | By redaktion | Tipps, TV

Beginnen wir diesen Serien-Überblick mit der sechsteiligen deutschen Produktion „Weinberg“ (TNT/Studiocanal). Die wurde bereits prämiert und gelobt. Doch so richtig zünden mag die Geschichte um den Mann ohne Gedächtnis (Friedrich Mücke), der in einem fiktiven Weindorf erwacht und den Mord an der dortigen Weinkönigin vorhersieht, nicht. Der Idee ist prinzipiell gut. Doch manch schauspielerische Leistung und die Übermotivation, das Mystische noch mystischer machen zu wollen und alle Dorfbewohner in den Plot zu verstricken, machen Vieles kaputt. Wollte „Weinberg“ nicht mit aller Gewalt „Twin Peaks“ sein, hätte mehr draus werden können.

Wie ein mysteriöser Stoff besser gelingt, zeigen die beiden Staffeln der britischen Serie „Utopia“ (Kudos/Polyband). In Denny Kellys Serie geht es um das Comic-Manuskript „The Utopia Experiment“, in dem vermeintlich alle menschlichen Katastrophen vorhergesagt wurden. Eine Gruppe Comic-Verrückter bekommt dieses in die Hände und wird daraufhin von einer Geheimorganisation namens „The Network“ gejagt. „Utopia“ ist spannend, bizarr und brutal und anders als Vieles, was es sonst so zu sehen gibt. Die Serie hat ihre ganz eigene Stimmung und ihren ganz eigenen Charme.

Über „River“ (Kudos/Polyband) kann man nicht schreiben, ohne einen Überraschungseffekt vorwegzunehmen. Leider. Wer also nicht gespoilert werden will, sollte die folgenden Sätze über diese ausgezeichnete Miniserie lieber nicht lesen…
Im Mittelpunkt steht der mental angeschlagene Ermittler DI John River (Stellan Skarsgård), der unbedingt den Mörder seiner Partnerin DS Jackie „Stevie“ Stevenson (Nicola Walker) finden will. Während ihn seine eigene Vergangenheit einholt, lernt er Unerwartetes über das Privatleben seiner früheren Kollegin und über ihre letzten Ermittlungen kennen. „River“ ist eine weitere packende britische Krimiserie, die Fans von „Luther“ oder „Broadchurch“ anspricht.

Apropos „Luther“. Die vierte „Luther“-Staffel (BBC/Polyband) zählt nur bedingt zu den Serien, denn sie enthält nur einen Film, der auf der Insel allerdings in zwei Folge aufgeteilt war. DCI John Luther (Idris Elba) muss darin den Tod seines Kollegen DS Justin Ripley (Warren Brown) und das Verschwinden seiner Geliebten, der äußerst attraktiven Mörderin Alice Morgan (Ruth Wilson), verkraften. Als wäre das nicht schon genug, treibt ein bestialischer Serienmörder sein Unwesen, was Luther dazu veranlasst, zur Polizei zurückzukehren und auf seine spezielle Art Jagd auf den Killer zu machen. Hoffentlich ist die Geschichte von Luther noch lange nicht zu Ende erzählt.

Text: Peter Parker
Fotos: Studiocanal (1), Polyband (3)

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.