The Everettes – Soul-Strike! aus der Hauptstadt

Die Berliner Big Band-Formation The Everettes, hervorgegangen aus den auch international bekannten The Floorettes, lässt auf ihrem Debüt „The Everettes“ die Ära des Northern Soul und der Swinging Sixties aufleben. Zwischen „Lost And Found“ und „White Lies“ bewegt sich die Band um die drei Ausnahmesängerinnen Jess Roberts (u.a. auch beim britischen Acid Jazz-Label aktiv), Katharina Dommisch und Laura Niemeyer stilsicher zwischen Motown/Stax, Rare Groove und Dancefloor Jazz. Bei den Studioaufnahmen zu den insgesamt 14 Titeln wurden The Everettes neben dem Produzententeam Moore/Vine auch kongenial von befreundeten Gästen (u.a. Percussion, Streichinstrumente) unterstützt. Zusammen mit der restlichen Instrumentierung entsteht so ein treibender, äußerst tanzbarer Sound. Zudem besteht das CD-Repertoire der Everettes bis auf zwei Cover von Andy Lewis und The Silver Rays komplett aus Eigenkompositionen. Wer auf Bands wie The Kitchenettes, The Inciters, The Pepper Pots und The Schogettes steht, liegt mit der Hauptstadt-Überraschung goldrichtig. Und hoffentlich kann man sie bald auch wieder live erleben.

Text: Frank Keil Bild: PR

The Everettes „The Everettes“ (Waterfall Records/Broken Silence)
https://www.facebook.com/TheEverettes/