Theroffenders

The Offenders – Ska-Rockers

Published On Februar 14, 2018 | By redaktion | Musik, Tipps

Preis: EUR 11,99
1978 veröffentlichte die US-amerikanische New Wave-Band Blondie das Album „Parallel Lines“ mit dem grossartigen Hit „Heart OF Glass“. 40 Jahre später ist der Titel Namensgeber für das neue The Offenders-Album. Stilistisch beeinflusst von 2 Tone-Ska, Mod-Pop und 1977er-Punk gründete Sänger/Gitarrist Valerio 2005 die Band in Italien und zog 2009 mit Schlagzeuger Checco nach Berlin um. Das siebte Album des High Energy-Quartetts ist erneut eine durchweg eingängige Veröffentlichung geworden. Darauf positioniert sich die Band mit 14 aktuellen Stücken zwischen dem Titeltrack „Wie Geht´s?“ über das hitverdächtige „Fighters Or Survivors“ bis hin zur Subkultur-Hymne „Boots & Braces (Don´t Mean Racist)“ stilsicher abseits des Mainstream. Es gelingt den Offenders, ihre mitreissende Live-Energie, verlustfrei auf CD umzusetzen. Die Liebe & Treue zu ihren Wurzeln zahlt sich heute aus, denn mit Titeln wie dem groovenden „Hope As Drugs“, der Pubrock-Nummer „Payday“ oder dem eingängigen „Set Fire“ setzen die Offenders ihre Erfolgsgeschichte auch 2018 mit dem neuen mexikanischen Bassisten El Gato eindrucksvoll fort.

Text: Frank Keil Bild: PR

Information!
The Offenders „Heart Of Glass“ (Destiny Records/Brokensilence)
theoffenders.eu

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.