Three Billboards Outside Ebbing Missouri – Absolut empfehlenswert!

Großartige Darstellerinnen und Darsteller, schwarzer Humor und eine Geschichte, die unter die Haut geht. Das kannte man bisher von den Coen-Brüdern. Die haben mit „Three Billboards Outside Ebbing Missouri“ allerdings nichts zu tun. Der Brite Martin McDonagh schrieb das Drehbuch zu diesem fantastischen, humorigen Drama und führte zudem Regie. Zu seinem perfekt besetzten Cast zählen Frances McDormand als Mildred Hayes, Woody Harrelson (William „Bill“ Willoughby), Sam Rockwell (Jason Dixon) und Peter Dinklage (James).
Die Geschichte ist schnell erzählt: Frances McDormand will auf den ungeklärten Fall der Ermordung und Vergewaltigung ihrer Tochter aufmerksam machen und mietet zu diesem Zweck drei große Werbetafeln außerhalb des Kaffs Ebbing an. Dort wirbt sie unmissverständlich für eine Auflösung des Falls: „Raped While Dying“, „Still No Arrests?“ und „How Come, Chief Willoughby?“. Dass der angesprochene Polizeichef wenig erbaut ist, ist abzusehen. McDormand macht sich fast keine Freunde mit dieser Aktion. Doch ihre Sturheit und Ausdauer sind beneidenswert. Und tatsächlich kommt alles etwas anders als erwartet, was diesen Film zu einem absolut besonderen macht.

Text: Peter Parker Bild: 20th Century Fox

„Three Billboards Outside Ebbing Missouri“ (20th Century Fox)

null

null