timoblunck

Timo Blunck – Pop aus HH

Published On April 24, 2018 | By redaktion | Magazin


In den frühen 1980er Jahren gehörten Die Zimmermänner aus Hamburg stilistisch zur neuen Deutschen Welle. Abseits vom großen Kommerz löste man sich 1985 auf, kam aber nach gelegentlichen Live-Shows 1999 in geänderter Besetzung für neue Alben wieder zusammen. Sänger/Bassist Timo Blunck kam 2014 bei einer Show mit Darmverschluss von der Bühne ins Krankenhaus, Not-OP und vier Wochen auf Station inklusive. Dort zog Blunck die Bilanz seines bisherigen musikalischen Schaffens, weiterhin auf Deutsch und spielte später auch alle Instrumente für die 12 Titel selbst ein. Toller Pop abseits der Charts mit hitverdächtigen Songs wie dem Titelstück, „Ich Bremse Nicht Für Spießer“ oder „Fortpflanzungssupermarkt“. Doch Tmo Blunck hatte mehr zu erzählen, nicht nur zu „Erbsenseele“. Deshalb schrieb er auch noch den Roman mit gleichem Titel wie das Album. Die 12 Kapitel des bei Heyne Hardcore veröffentlichten Buchs sind identisch mit den Songs auf dem Album und werden sogar als Hörbuch erscheinen.
Text: Frank Keil. Bild: PR

Information!

Timo Blunck „Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?“ (tapete records)
tapeterecords.de

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.