uncharted4

Uncharted 4 – Spiel des Jahres

Published On Juni 1, 2016 | By redaktion | Games, Tipps

Drei Jahre sind seit „Uncharted 3: Drake’s Deception“ vergangen, und eigentlich wollte Schatzsucher Nathan Drake, dessen Stimme, Bewegungen sowie Mimik wieder dem Schauspieler Nolan North entlehnt sind und der schon für „Assassin’s Creed“, „Call Of Duty“ und unzählige andere Spiele Model stand, nicht mehr. Doch dann muss er seinem Bruder Samuel, den man im Verlauf des Spiels auch mal steuern muss, zur Hilfe eilen.
„Uncharted 4: A Thief’s End“ beginnt unvermittelt mit einer Bootsverfolgungsjagd auf hoher, wilder See im Regensturm. Es gilt, die Widersacher abzuschütteln und das Inselufer zu erreichen. Und zack geht die Handlung in der Vergangenheit weiter, zu einer Zeit, als Nathan in einem Waisenhaus lebte. Dies bleibt nicht der einzige Zeitsprung in diesem hoch spannenden und mitreißenden Spiel, das dem Gamer einerseits einiges abverlangt, andererseits einiges zu bieten hat: u.a. eine komplexe Handlung, eine beeindruckende Grafik, eine perfekte Spielsteuerung (zumindest auf der PS4) und humorvolle Dialoge. Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören.

Text: Peter Parker Bild: Naughty Dog

Information!
„Uncharted 4: A Thief’s End“ (Sony)
www.playstation.com/de-de/games/uncharted-4-a-thiefs-end-ps4

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.