Yellow Umbrella

Yellow Umbrella – Erfolgreicher Spagat zwischen Karibik und Osteuropa

Published On Januar 1, 2017 | By redaktion | Musik, Tipps

Die siebenköpfige Formation Yellow Umbrella um Sänger Jens Strohschnieder stammt aus Dresden, Leipzig und Berlin ist bereits seit Mitte der 1990er Jahre aktiv. Seit dieser Zeit sind unzählige Alben entstanden und die Band hat ihren ureigenen Sound aus jamaikanischer Musik (Ska, Rocksteady und Reggae) mit osteuropäischen Einflüssen perfektioniert. Mittlerweile gelingt es ihnen auch die energiegeladenen Live-Auftritte 1:1 im Studio umzusetzen. 2015 fand die Band überregional Beachtung, als sie sich in ihrem Lied „No Pegida“ gemeinsam mit Ronny Trettmann und Tiny Dawson gegen die fremdenfeindliche Bewegung Pegida stellte. Für „Hooligans Of Love“ haben sich Yellow Umbrella sechs Jahre Zeit gelassen. Die insgesamt 13 Titel zwischen dem gleichnamigen Opener über „Lights Down Low“ bis hin zum mehrsprachigen „Mi Nino“ belegen, dass sich die Wartezeit gelohnt hat. Der Spagat zwischen der Karibik und Osteuropa ist ihnen erneut gelungen.

Text: Frank Keil Bild: Pork Pie

Information!
Yellow Umbrella „Hooligans Of Love“ (Pork Pie/Brokensilence)
yellowumbrella.de

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.