Der Mitternachtsladen – Verbundene Welten

Unsere liebe Fantasy-Kolumnistin Tanja Karmann ist jetzt auch mit ihrem Erstlingswerk „Der Mitternachtsladen: Verbundene Welten“ unter die Autoren gegangen. Inspiriert wurde sie von dem Film „Mitternachtszirkus“ (2009) in dem Vampire und ein Freak-Zirkus vorkommen. Sofort kam der jungen Autorin das Bild eines altmodischen Ladens mit den typischen Apothekerschränken und Bonbongläsern in den Sinn. Der „Mitternachtsladen“ war geboren. Es folgt der mysteriöse Klappentext.

Ein Laden mitten im Wald?
Lina staunt nicht schlecht, als sie die sanften Lichter im strömenden Regen entdeckt. Erleichtert steigt sie die wenigen Stufen hinauf und ahnt nicht, dass sie damit die Schwelle zu einer anderen Welt übertritt.
Als ihr der Besitzer des Ladens einen Job anbietet, greift Lina dankbar zu, denn ihr finanzielles Polster ist kurz vor dem Abitur alles andere als üppig. Lina packt Ware aus, ölt Holzregale und arrangiert Kristallkugeln – aber bis spätestens Mitternacht muss sie den Laden stets verlassen haben. Zudem scheint ihre Kollegin Mara etwas vor ihr zu verbergen.
Dann aber lernt Lina Brendan kennen, den attraktiven Sohn des Ladenbesitzers, und stolpert unversehens in eine Welt voller Gefahren und magischer Begegnungen.
Wird Brendan Lina das Geheimnis des Mitternachtsladens anvertrauen?

Text: Markus Brixius Bild: familia Verlag

Der Mitternachtsladen: Verbundene Welten
Hardcover: 336 Seiten
Verlag: familia Verlag
ISBN-13: 978-3-96131-065-4