Actionfilm mit Jason Stetham

Filmspecial – Action, Action, Action

Published On Februar 1, 2017 | By redaktion | Filme, Tipps

Jason Stratham ist ein Garant für Action, Körpereinsatz und Kampfkunst. In „Mechanic: Ressurection“ (Universum Film) spielt er an der Seite von Tommy Lee Jones und Jessica Alba, zwei nicht ganz unbekannten Hollywood-Stars. Dennis Gansels Fortsetzung des 2011er Streifens „The Mechanic“ (Regie: Simon West), der wiederum ein Remake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1972 mit Hauptdarsteller Charles Bronson ist, hat allerdings zwei Haken: die Handlung ist etwas dünn und in einigen Szenen wurde kein großer Wert darauf gelegt, den Einsatz der Tricktechnik (Blue-/Greenscreen) zu verbergen. Das erinnert leider an ältere Filme, wenn die Darsteller im Studio im Auto saßen und hinter ihnen auf der Leinwand ein Straßenzug vorbeirauschte. Das ist eines Stratham nicht ganz würdig.


Vielleicht muss ein Filmstudio statt 40 Mio. doch 90 Mio. US-Dollar an Budget in die Hand nehmen, damit das Ergebnis stimmt. So ist es zumindest bei „Die Unfassbaren 2 – Now You See Me“ (Concorde) der Fall.
Regie führte Jon M. Chu, der damit Louis Leterrier ablöste. Die Darsteller Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo, Woody Harrelson, Dave Franco, Michael Caine und Morgan Freeman sind wieder mit von der Partie. Hinzu gesellen sich Lizzy Caplan und Daniel Radcliffe. Wieder geht es um die hochbegabten Zauberkünstler Four Horsemen, die in ihrer Show Sein und Schein geschickt vermengen. Aber sie treffen auf einen ebenso begabten Wiedersacher, der sie (zumindest vorübergehend) austricksen kann. „Die Unfassbaren 2“ ist ein kurzweiliger Film mit doppeltem Boden, versteckten Türen und plötzlichen Plot-Wendungen.

An letzterem mangelt es wiederum „Suicide Squad“ (Warner Bros. Home Entertainment) etwas. Aber das soll nicht heißen, dass die DC-Verfilmung mit den bösen Superhelden um Floyd Lawton alias Deadshot (Will Smith) und Harleen Quinzel alias Harley Quinn (Margot Robbie) ein Flop wäre. Die Taske Force X bzw. der Suicide Squad wird im Auftrag der Regierungsangestellten Amanda Waller (Viola Davis) von Elitesoldat Rick Flag (Joel Kinnaman) zusammengestellt. Sie sollen gemeinsam Flags Freundin, Dr. June Moone (Cara Delevingne), besiegen, die von der Hexen-Göttin Enchantress besessen ist und mit ihrem Bruder Incubus (Alain Chanoine) Menschen in mordende Monster verwandelt und an eine Waffe zur Zerstörung der Menschheit bastelt. Dessen nicht genug will Bösewicht Joker (Jared Leto) seine Geliebte Harley Quinn wieder zurück. Der Film mag zwar viele negative Kritiken bekommen haben, es macht dennoch Spaß, der Suicide Squad bei der Arbeit zuzusehen.

Text: Peter Parker
Bilder: Universum Film, Concorde, Warner Bros. Home Entertainment

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.