luke cage

Marvel’s Luke Cage – Erste Staffel des „Jessica Jones“-Ablegers

Published On Februar 14, 2018 | By redaktion | Filme, Tipps

US-Schauspieler Mike Colter („Good Wife“, „The Following“) tauchte als Luke Cage erstmals in der Netflix/Marvel-Serie „Marvel’s Jessica Jones“ auf. Seine Besonderheiten sind: Seit einem Experiment an ihm hat er immense Kräfte und eine unzerstörbare Haut.
Der geflohene Ex-Häftling, der zu Unrecht eingebuchtet worden war, will in Harlem einfach ein normales Leben führen und sich seinen Unterhalt als Angestellter im Friseurladen verdienen. Ein guter Plan. Doch Cage hat die Rechnung ohne den Gangster Cornell „Cottonmouth“ Stokes (Mahershala Ali, „Crossing Jordan“, „House Of Card“) gemacht. Der sieht sich als König von Harlem und pfeift auf die Gesetze. Wer sich ihm in den Weg stellt, wird ausgelöscht. Dann aber kommt er Cage in die Quere, und dieser fühlt sich zum Handeln gezwungen.
„Marvel’s Luke Cage“ ist nicht ganz so brillant wie „Marvel’s Jessica Jones“ und „Marvel’s Dardevil“, aber diese Netflix/Marvel-Serie ist dennoch sehr sehenswert. Erst recht für HipHop- und Soul-Fans. Die Musik stammt von Ghostface Killah-Produzent Adrian Younge und A Tribe Called-Quest-Mitglied Ali Shaheed Muhammad. Jede der Folgen ist nach einem Song von Gang Starr benannt.

Text: Peter Parker Bild: Netflix

Information!
„Marvel’s Luke Cage: Staffel 1“ (The Walt Disney Company Germany)

Dieser Artikel kann Affiliate Links enthalten (z.B. zum Amazon Partnerprogramm). Das bedeutet, dass zwischen 3% und 10% des Wertes Deiner Einkäufe bei dem Anbieter zu dem der Link geschaltet ist, uns gutgeschrieben werden. Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch weiterhin Inhalte ohne Bezahlschranke kostenlos anbieten können. Danke für Deine Unterstützung!

About The Author

Das total umsonste Popkulturmagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.