Reinhard Mey – Kult-Liedermacher

Der 1942 in Berlin geborene Künstler ist bis heute einer der populärsten Vertreter der deutschen Liedermacher-Szene und wurde ab 1967 unter anderem durch die Hits „Gute Nacht, Freunde“ und „Über den Wolken“ einem großen Publikum bekannt. Mey, der auch in Frankreich und den Benelux-Staaten erfolgreich ist, veröffentlicht mit der aktuellen Doppel-CD „Das Haus An Der Ampel“ eine Art Alterswerk. Auf „Das Album“ unternimmt er zusammen mit seinen Musikern zwischen den Titeln „Im Hotel zum ewigen Gang der Gezeiten“ und „Scarlet Ribons“ von seinem Elternhaus aus, die Reise aus der Vergangenheit in die Gegenwart, während er auf „Skizzenbuch“ dieselben Lieder solo vorträgt. Wie schon auf seinen 27 deutschen. Studioalben vorher, gelingt dies dem Sänger/Songwriter und Musiker perfekt. Mey, den Tochter Victoria-Luise auf dem Folk-Song „Scarlet Ribbons“ tatkräftig unterstützt, bleibt sich selbst treu und seinen Fans ein Sänger der Menschlichkeit („Menschen, die Eis essen“), der Freundschaft („Glück ist, wenn du Freunde hast“) und der Wahrheit („Ich liebe es, unter Menschen zu sein“).

Text: Frank Keil Bild: PR

Reinhard Mey „Das Haus An Der Ampel“ (Universal Music)
www.reinhard-mey.de