Slime – 40 järiges Punk-Jubiläum

Bereits Anfang des Jahres hatten Slime im Rahmen ihrer „Durch alle Höhen und Tiefen“-Tournee zum 40jährigen Bandjubiläum einige Stücke aus der neuen CD „Wem gehört die Angst“ vorgestellt, darunter „Die Toten wollen wieder alleine sein“ und „Kein Mensch ist illegal“. Songs und Texte des Hamburger Quintetts um das einzig noch verbliebene Gründungsmitglied, Gitarrist Michael ´Elf´ Mayer, sind nach wie vor aktuell und wichtig. Politischer Deutschpunk genießt auch im elften Jahr der aktuellen Besetzung weiterhin oberste Priorität. Mit den insgesamt 13 neuen Titeln thematisieren Slime gesellschaftliche Missstände, täglichen Alltagswahnsinn und den andauernden Kampf gegen Rechts. Bei dem ein oder anderen Titel schwingt sicher ein wenig Nostalgie mit, aber es gibt in der deutschen Punkrock-Szene nicht viele Bands, die eine klare Haltung, ein deutliches Sendungsbewusstsein und gelebte Geschichte trotz gelegentlicher Kritik aus der Szene so in Einklang bringen.

Text: Frank Keil Bild: Band

Slime „Wem Gehört Die Angst“ (Arising Empire/Warner Music)