ART WEEK LUXEMBOURG (2.-10.11.)

Interview Herrn Alex Reding, CEO ART WEEK LUXEMBOURG

In diesem Jahr bereits zum fünften Mal lock die ART WEEK LUXEMBOURG alle Kunstschaffenden und Kunstliebhaber*innen in das Großherzogentum nach Luxembourg. Durch eine Auswahl von topaktuellen Galerien aus der ganzen Welt, lässt die ART WEEK LUXEMBOURG Käufer*innen, Kunstsammler- und -liebhaber*innen das beste der zeitgenössischen Kunst sehen und erfahren. Die Kunstmesse unterstützt wie in den vorangegangenen Jahren auch in diesem Jahr erneut neu aufstrebende Galerien und präsentiert deren Werke zu bezahlbaren Preisen.

Sammler*innen, Galerist*innen und Künstler*innen wissen die entspannte und gesellige Atmosphäre sehr zu schätzen und genießen das umfangreiche und anspruchsvolle Kulturprogramm, welches Konferenzen, Kunstvorträge, Aufführungen, Videoprojekte und vieles weitere beinhaltet. Jedoch begrüßt die Kunstmesse nicht nur Künstler*innen und Galerist*innen aus der ganzen Welt, sondern auch ein kunstinteressiertes Publikum. In Zahlen war die Kunstmesse im letzten Jahr: 3 Tage Ausstellung, mehr als 12.500 Besucher*innen, 50 Galerien, 7 vertretene Länder, 60% der Arbeiten aus ausländischen Galerien, mehr als 250 Künstler*innen wurden vorgestellt und 6 Konferenzen und Kunstvorträge gehalten.

Wir sind gespannt, was die Zahlen 2019 sagen werden und durften vorab schon mit dem leitenden Direktor der ART WEEK LUXEMBOURG Alex Reding sprechen und erfahren, was die Kunstmesse in Luxembourg so besonders macht. 1. Sehr geehrter Herr Reding, auf mehr als 1,000 m² werden mehr als 60 nationale und internationale Kunstgalerien und Kunsthäuser in diesem Jahr wieder ihre zeitgenössische Kunst ausstellen können. Was erwartet die Besucher der ART WEEK LUXEMBOURG denn genau in diesem Jahr?

Wir haben uns um 1,000m² vergrößert, so dass die Ausstellungsfläche für die 65 Aussteller bei 3,500m² liegt. Dies erlaubt eine hervorragende Zirkulation der Besucher die neben den vorhandenen Galerie auch Restaurants und Bars antreffen werden. Das Erlebnis Kunst bietet einen Einblick in die Kunstgeschichte, wie auch sehr zeitgenössische Postionen. Rundtischgespräche, Kidscorne wie auch spezial angelegte Führungen in den Museen ergänzen das Programm zudem. 2. Die ART WEEK feiert ja in diesem Jahr ihr Fünfjähriges. Was sind die Highlights an der Jubiläumsausgabe?

Die Highlights der diesjährigen Ausgabe sind zwei Konferenzzyklen eine mit der Finanzwelt vom 21-23 Oktober und einen zweiten mit der Uni-Luxembourg. Das Galerie-Programm hat sich auch um eine Sektion erweitert: das Firstcall, in dem wir Neuankömmlinge der Kunstwelt vorstellen und zu unterstützen hoffen. 3. Sie sind bereits seit der ersten Ausgabe leitender Direkter der ART WEEK. Was hat sich in dieser Zeit alles verändert und was ist vielleicht gleich geblieben?

Verändert hat sich vor allem der Arbeitsaufwand. Denn dieser wird von Jahr zu Jahr immer grösser…, Gott sei Dank aber auch unser Erfolg. Mit 65 ausstellenden Galerien die etwa 400 Künstler*innen vorstellen, hat die Messe eine respektable Größe erlangt, die sich auch im internationalen Vergleich hält. Wir erwarten dieses Jahr mehr als 15.000 Besucher*innen. 4. Haben Sie selbst ein persönliches Highlight in diesem Jahr, auf dass Sie sich besonders freuen?

Ich freue mich besonders auf die Präsenz einiger Galerien und Galerist*innen von internationalem Niveau, wie die Berliner Galerie Klemm’s und auch auf die Newcomer, wie die Galerie Eva Meyer die mit einem Solo-stand von Man Ray auftrumpfen wird. 5. Die Enthüllung der imposanten Skulptur auf dem Robert Schumann Kreisel, die die Messe mit der Stadt verbinden soll, scheint selbst noch sehr geheimnisvoll. Können Sie uns dazu noch etwas mehr Preis geben? Nein, das kann ich leider nicht. Das bleibt weiterhin eines unserer kleinen Geheimnisse, welches die Besucher dann selbst vor Ort entdecken müssen.

Es bleibt also weiterhin spannend. Das gesamte Programm der Kunstmesse mit allen teilnehmenden Galerien, Galeristen und Künster*innen finden Sie online unter www.luxembourgartweek.lu. Dort können Sie sich nochmal zu den einzelnen Programmpunkten, als auch zu den News und Highlights der diesjährigen ART WEEK LUXEMBOURG informieren. Die Programm findet vom 2.-10. und die Ausstellungen selbst vom 8.-10. November statt. Manche Highlights bleiben, wie Herr Reding uns ja schon mal vorab verraten hat, jedoch noch geheim. Von denen müssen Sie sich dann selbst überzeugen und vom 2.-10. November ins Großherzogentum nach Luxembourg fahren.

Text: Antonia Weber

Bild: Art Week Luxembourg