Büke Schwarz – Künstler Feature

Geboren: 1988 in Berlin | lebt und arbeitet in Berlin

Ausbildung: UdK Berlin | UAL London | HBKsaar

Initialzündung: Irgendwann fand ich einen Stift.

Warum Kunst: Es ist die Sprache, die ich fließend spreche.

Büke Schwarz, Meisterschülerin von Prof. Valérie Favre, studierte Bildende Kunst mit den Schwerpunkten Malerei und Grafik an der UdK Berlin und an der UAL London. Sie erweiterte ihr Studium um Videokunst bei Prof. Anna Anders, ebenfalls an der UdK Berlin. Ihren Master in Gestaltung absolvierte sie an der HBKsaar mit dem Schwerpunkt Sequentielle Bilderzählung bei Prof. Indra Kupferschmid und Prof. Ivica Maksimovic. Ihr Talent wurde mit verschiedenen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt das Dorothea-Konwiarz Stipendium für Malerei. Häufig kommen ihre Werke und Installationen, düster und beeindruckend daher. Es finden sich aber auch humorvolle Motive. Büke Schwarz zeigt in ihren Arbeiten narrative Bildwelten, die den Betrachter mit sublim gesetzten Lichtpunkten in eine fiktive Zwischenwelt entführen. Die Künstlerin überschreitet dabei die Grenzen zur Realität und schafft teils „science-fiction“ ähnliche Atmosphären zwischen Faszination und Irritation. Dabei sind die jeweiligen künstlerischen Techniken stets auf das jeweilige Projekt abgestimmt. Ob Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Comic, Video oder Installation. Jede Geschichte bekommt ihre passende Bühne.

Text: Redaktion | Bild: Büke Schwarz

www.buekeschwarz.com
studio@buekeschwarz.com