POPSCENE DAILY – Hart ins Wochenende

Egokills – Dormant: Erster Eindruck vom neuen Album

Dormant, der neue Song von Egokills, den Metal-Hippies aus dem finnischen Tampere, handelt von der Isolation. Das Lied ist bemerkenswert dunkler und heftiger als alle bisherigen Werke der Band. Es ist hauptsächlich von dem Bassisten Mika Pusa komponiert und der lyrische Input stammt von Sänger Janne Selo und Schlagzeuger Vilho Rajala. Die Gitarristen Niko Viita-aho und Pasi Viitala stellen ihr Können auf einer breiten Skala, von donnernden Metal-Riffs über gefühlvolle Soli bis hin zu akustischen Parts unter Beweis.

Keukenhof bereitet sich auf den Frühling vor

„Keukenhof ist der schönste Frühlingspark der Welt.“ Das behaupten die Niederländer jedenfalls – und wahrscheinlich haben sie damit recht. Die fleißigen Gartendesigner schaffen hier gerade jetzt ein Kunstwerk, welches dann im nächsten Jahr erblüht. Das ist gar nicht so leicht, denn die Setzlinge müssen farblich und auch von der Tiefer her exakt eingepflanzt werden. In einer Mini Serie begleitet der Park die Gärtner bei der Arbeit. Wer nach Corona einfach mal sich den ganzen Tag Blumen anschauen möchte, sollte sich diese Adresse merken: keukenhof.nl

Kaunas – Litauen

Kaunas liegt im Herzen Litauens und hat bereits durch eine Vielzahl von skurrilen Attraktionen internationale Berühmtheit erlangt wie dem Teufelsmuseum oder dem weltweit ersten unsichtbaren Platz. Aber es ist die einzigartige modernistische Architektur der Zwischenkriegszeit, welche die Besucher aus aller Welt anzieht und den Grundstein dafür legt, dass sie zur Europäischen Kulturhauptstadt 2022 ernannt wurde.
Mit etwa 6.000 modernistischen Bauten, von denen 44 Europäisches Kulturerbe sind, bieten die Sehenswürdigkeiten der Stadt die Gelegenheit, tief in die modernistische Kultur einzutauchen. Und da so viele von uns darauf warten, dass die Reiseverbote aufgehoben werden, lädt Lithuania Traveldie nationale Behörde zur Tourismusentwicklung, uns ein, unseren Blick auf das farbenfrohe Grau des modernen Kaunas und die Weltanschauung der Art-Déco-Künstler zu lenken.