POPSCENE DAILY – Von Kandinski bis Indie Rock

Kandinsky

Morgen (Donnerstag 19. November) streamt das Guggenheim Museum in Bilbao eine virtuelle Tour durch die Ausstellung „Kandinsky“. Die Ausstellung widmet sich den Gemälden und Arbeiten des Künstlers Vasily Kandinsky. Um 12 Uhr geht es los.

When Rivers Meet

Das britische Blues- und Roots-Rock Duo When Rivers Meet veröffentlicht sein Debütalbum diese Woche über ihr eigenes Label One Road Records. Hier das aktuelle Video zum Track „Battleground“. „Wir sind so aufgeregt wegen dieser Platte.“, sagt Grace. „Unsere beiden EPs haben uns wirklich eine gute Grundlage gegeben und uns geholfen, unseren Sound zu finden. Als wir das Album aufnehmen wollten, wussten wir genau, was wir erschaffen wollten.

Dankebuch

Morgen startet die virtuelle Ausstellung zum Dankebuch der Stadt Saarbrücken. Die Ausstellung befasst sich mit einem Buch, dass Kinder einer Saarbrücker Schule aus Dankbarkeit für Lebensmittellieferungen aus Irland und der Schweiz im Hungerwinter 1946 erstellt haben. POPSCENE hat bei der Umsetzung der Virtualisierung der Ausstellung mitgewirkt.

Konstantin Wecker

Am Freitag erscheint ein spannendes Doppelalbum mit Liedern und Gedichten von Konstantin Wecker zusammen mit Dörte Lyssewski und Michael Dangl. Aufgenommen wurde es im Theater im Park in Wien diesen Sommer.

Para Lia

„My Muse“ ist der Lead Track des Albums „Gone With The Flow“ der Indie-Rocker Para Lia. Mit ‘Gone With The Flow’ trifft Musik auf Kunst in einem neuen Gemeinschaftsprojekt, in dem Para Lia mit dem in New York lebenden Maler Louis Renzoni zusammenarbeiten. Eine Zusammenarbeit voll gegenseitiger Inspiration.

Karibisch vegan

Karibisches Urlaubsfeeling für den Teller gegen den Corona Blues!? Aris Guzman, Schweizerin mit karibischen Wurzeln, weiß mit gutem Essen zu begeistern. Für ihr Kochbuch „Karibisch vegan“ hat sie traditionelle Rezepte teils modifiziert, teils neu interpretiert. Und weil das Auge bekanntlich mitisst, hat die Foodfotografin Nora Dal Cero das Buch mit über 160 inspirierenden Bildern bereichert, so dass „Karibisch vegan“ auch ein optisches Festmahl ist.

Destiny – Jenseits des Lichts

Die Spieleschmiede Bungie hat eine Kooperation mit dem Berliner Urban Art-Trio Die Dixons und deren interdisziplinären Team angekündigt, um die Veröffentlichung des nächsten Kapitels im Destiny-Universum, die Erweiterung „Jenseits des Lichts“, mit einem handgemachten und animierten Graffiti-Wandgemälde inmitten von Berlin zu feiern. Die hausgroße Installation befindet sich am Bahnhof Wedding in der Müllerstraße 167. Mit dem eigens ins Leben gerufenen Wettbewerb #GuardiansStayHome (14. bis 28. November) ermutigt Bungie dazu, in der aktuellen Lage zuhause zu bleiben, gesund zu bleiben – und zu spielen.